Papierkraniche in Berlin

Argwöhnend am Brückengeländer
Legt sich der raue Wind in die Bäume
Auf der Spree segelt indes sorglos
Ein Schwarm weißer Schwäne

Stromwärts durch die große Stadt
Sie gleichen Kranichen aus Papier
Die wie in Briefumschlägen die große
Geschichte der Stadt verwahren

Ich strecke meine Hand nach ihnen
Um das Wort unter ihren Flügeln
Aufzulesen – Doch vergebens

Die stille Botschaft verschwindet
Unter meinen Füßen hinweg
Und der raue Wind Der
Liegt nun in meinem Haar


Von Mesut Bayraktar, 13.April`19

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s