„Der gute Mensch von Sezuan“ – Bertolt Brecht

10608618_257105231079949_9040747244964483496_o

Wie soll man wahrhaftig sein,in einer Welt, die verlogen ist? Der gute Mensch von Sezuan ist eine einfühlsame, bemühte, herzvolle Figur mit ausgeprägtem Sinn für Moral; im Grunde genommen all das, was man sympathisch zu nennen pflegt.

Von der notwendigen Prostitution – der Fäulnis und Qual sozialer Verelendung – durch die Gunst der Götter entledigt, versucht sich Shen Te nunmehr als Tabakverkäuferin. Shen Te als „Protagonistin“ in einem Stück zu bezeichnen, das seinen Kanon durch die Verwobenheit der unterschiedlichen Figuren und der Verwicklungen der Umstände gewinnt und sich in Shen Te lediglich als Konfliktfigur ausdrückt, ist schwierig. Es ist die Eigenheit und die Qualität Brechts einen sozialen Konflikt in einem individuellen aufgehen zu lassen. Der Konflikt der Gesellschaft, wie sie im Stück mit scharfen Konturen umrissen wird, wird in der Zerrissenheit einer Figur illustriert. Umgekehrt wird so das Problem des Einzelnen, das Problem aller; ohne Pardon, ohne Entschuldigung.

Genauso könnte der Wasserverkäufer Wang oder der Flieger Yang Sun, die ebenso unter dem ökonomischen Druck existentiellen Leiden, u.a. Hunger, ausgesetzt sind, in den Lichtkegel gesetzt werden. Nun, Brecht hat sich aber aus gutem Grund für Shen Te entschieden, da sie etwas zu haben scheint, was allen fehlt: Sie bezeigt allen Güte und alle erwidern mit Härte.

Es ist ein sehr geschlossenes Stück, trotzdem es offen bleibt – auch dies, eine Qualität Brecht’s. Das ist seine diskrete Art zum Publikum zu sprechen. Eine Freundin kommentierte das Stück, emotional sehr treffend wie ich finde, damit, dass es, wenn sie es in Farben einordnen dürfe, weder rot noch blau sei, sondern „orange-gelb“ – die Empfindung „Orange-Gelb“.

Die Entzweiung Shen Te‘s , die sie inmitten ihres Herzens zerreißt, ist ein uns bekanntes Schauspiel aus dem Alltag, wenn wir aufrichtig zu sein versuchen in einer unaufrichtigen Vorstellung.“

 

Von Mesut Bayraktar

Ein Gedanke zu “„Der gute Mensch von Sezuan“ – Bertolt Brecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s