„Amerika“ oder der Arbeiter als Statist seines Lebens – Franz Kafka

Schon Kafka hatte erkannt, dass der sogenannte amerikanische Traum ein Vorrecht der Spitzbuben ist, denn für die Redlichen ist er eine endlose Tretmühle.

Arbeit macht arm, Betrug macht reich.
Tüchtigkeit ist dumm, List ist klug.
Lauterkeit verpflichtet, Lüge befreit.

Kurt Tucholsky hat „Amerika“ auf einen kurzen wie prägnanten Nenner gebracht: „Hier ist der ganz seltene Fall, dass einer das Leben nicht versteht und recht hat.“

 

Von Mesut Bayraktar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s