So mancher lebt für sich allein

Treffen sich ein Hippie und ein Sozialist
Auf einem not-for-profit Straßenfest
Da sagt der erste:
Zelt, Matratze, Sonnenlicht,
Betteln reicht, mehr brauch ich nicht!
Und der zweite erwidert schnell:
Mir würd’s auch reichen, ja,
Aber eines ist doch klar,
In der „dritten Welt“, die brauchen mehr
Und wo kriegen sie das her,
Wenn es niemanden zum schnorren gibt
Weil sie nichts spüren vom Profit?
Die brauchen keine kleine Spende,
Sondern eine große Wende!
Und der erste antwortet wieder:
Genau, und dafür sing ich meine Lieder.
Der zweite hat schon aufgegeben
Und wünscht dem andern „schönes Leben“.

Text und Illustration von Lukas Schepers, 14.September’17

img418

Advertisements